Entschlüsselung einiger Schlüsselwörter des Kryptowährungsmarktes.

Einführung

Der Kryptowährungsmarkt scheint für einige Leute zu ungewöhnlich zu sein, und sie versuchen, eine Reihe von Schlüsselwörtern im Zusammenhang mit dem Kryptowährungsmarkt zu entschlüsseln, die auf einer Reihe von Nachrichtenportalen eine rasende Popularität erlangt haben. Während einige von ihnen die Vorstellung haben, dass Kryptowährungen die Zukunft der globalisierten Währung sind, betrachten andere sie als Goldgrube für Geldwäsche und kriminelle Aktivitäten. Nichtsdestotrotz wächst der Kryptowährungsmarkt sehr schnell und wird voraussichtlich bis Ende 2018 fast 1 bis 1,5 Billionen US-Dollar erreichen.  Versuchen wir, verschiedene Terminologien zu entschlüsseln, die auf dem Kryptowährungsmarkt gebräuchlich sind.

Kryptowährung

Der gesamte Kryptowährungsmarkt dreht sich um die Kryptowährungen. Eine Kryptowährung ist nichts anderes als eine digitale Währung, die kryptografische Prinzipien enthält, um die Gesundheit der Währung zu erhalten. Es ist sogar bekannt, dass die Kryptowährungen bei den Transaktionen ein höheres Maß an Anonymität bieten, bei denen die zentralisierte Autorität vollständig eliminiert wird. Dabei werden die Transaktionen von den Knoten des Netzwerks selbst verteilt verarbeitet. Es ist erwähnenswert, dass die Kryptowährungen nicht von der Regierung kontrolliert werden, sondern einem Konsensmechanismus unterliegen, der in der Währung selbst enthalten ist. Die Kryptographie und der Konsensmechanismus sind integriert, um die Sicherheit auf dem Kryptowährungsmarkt zu erhöhen.

Warum brauchten wir einen?

Die Kryptowährungen wurden hauptsächlich entwickelt, um das Problem der doppelten Ausgaben zu lösen. Mit ihrer Distributed Ledger Technology stellen sie sicher, dass die Coins nicht doppelt ausgegeben werden. Eine weitere Hauptabsicht bestand darin, die gesamte Finanzwirtschaft zu globalisieren, indem die Transaktionskosten gesenkt werden, die wiederum durch die Abschaffung aller zentralisierten Behörden reduziert wurden. Auch die Übertragung des Eigentums an unseren Geldern an eine andere zentralisierte Behörde war keine praktikable Option, da dies während der Finanzkrise von 2008 selbstverständlich wurde. Daher gab der dezentrale Charakter der Kryptowährungen den Benutzern das vollständige Eigentum an ihren Geldern.

Blockchain-Technologie

Die Blockchain-Technologie ist das Rückgrat der Kryptowährungen, ohne die sie wie jede andere digitale Währung sind. Bei einer Blockchain-Technologie werden alle Transaktionen, die in Bezug auf eine bestimmte Kryptowährung auftreten, in einem Ledger aufgezeichnet, dessen Kopie an jede einzelne Person verteilt wird, die diese Kryptowährung verwendet. Außerdem ist das Ledger unveränderlich, d. h., sobald die Daten eingegeben wurden, können sie nicht um jeden Preis entfernt werden. Diese Sammlung von Transaktionsdatensätzen bildet einen Block. Die Transaktionen im Netzwerk werden verarbeitet und eine Sammlung von Datensätzen in Form eines Blocks wird der gesicherten Blockchain hinzugefügt, die wiederum durch Time Stamping und Hashing gesichert wird.  

Initial Coin Offering

Eine weitere wichtige Domäne des Kryptowährungsmarktes ist der ICO. Ein Initial Coin Offering ist nichts anderes als eine digitale Version des Initial Public Offering. In diesem Fall, da es sich um eine Online-Möglichkeit handelt, Investitionen von verschiedenen Personen für die Erstellung und Entwicklung eines bestimmten Projekts zu sammeln. Da der Prozess vollständig online und in Echtzeit abläuft, können die Investitionen von den Investoren auf der ganzen Welt in Anspruch genommen werden. Damit eröffnen sich den Unternehmern vielfältige Möglichkeiten. Sie sind einer der wichtigsten Sektoren auf dem Kryptowährungsmarkt und haben es in den letzten Jahren geschafft, unvorstellbare Summen aufzubringen.  

Kryptowährungs-Wallets

Der Kryptowährungsmarkt ist sehr anfällig für Angriffe und Diebstähle und daher muss man seine Kryptofunde an einem sicheren Ort aufbewahren. Kryptowährungs-Wallets sind nichts anderes als Sicherheit. Es gibt zwei Arten, Software- oder Website-Wallets und Hardware-Wallets. Die Software-Wallet ist nichts anderes als ein Ort, an dem die Gelder auf sichere Weise auf einem zentralisierten Server gespeichert werden. Im Gegenteil, die Hardware Wallets speichern die Gelder auf einem bestimmten Hardwaregerät ähnlich dem eines Pendrives. Die Hardware Wallets sind aufgrund ihrer unglaublichen Sicherheit sehr zu empfehlen.

Abschluss

Die Kryptowährungen gelten als die Zukunft einer globalisierten Finanzwirtschaft, da sie nachweislich die Kosten der Transaktion zwischen verschiedenen Ländern effektiv senken. Sein Online- und Echtzeit-Charakter hat auch dazu geführt, dass es schnellere Transaktionsbestätigungen als die traditionellen Geldtransferprozesse gibt. Daher ist es keine Überraschung, dass der Kryptowährungsmarkt mehr denn je boomt.