Einschätzung der Rechtmäßigkeit des Bitcoin-Mining in Indien

Aktuelle Krypto-Trends im Land

Kürzlich wurde das Zeitfenster, das allen auf Kryptowährungen basierenden Organisationen von der Reserve Bank of India gewährt wurde, abgelaufen, um alle Kryptowährungsbezogene Transaktionen welcher Praktikant zur Schließung von Bankkonten führen könnte. Die Reserve Bank of India appellierte an alle kryptowährungsbezogenen Institutionen, alle Transaktionen im Zusammenhang mit der Indischen Rupie zu beschlagnahmen, um die Investitionen ihrer Bürger zu schützen.

Meinung des Finanzministers zu Bitcoin

Aufgrund dessen mussten eine Reihe von indischen Kryptowährungsbörsen in ihrer Wirtschaft auf großen Widerstand stoßen. Dennoch hatte der indische Finanzminister Arun Jaitley am 1. Februar 2018 eine Erklärung abgegeben, dass man unter dem Deckmantel von Bitcoin keine illegalen Aktivitäten unternehmen werde und auch wiederholt, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen nicht als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt werden das Land. Weder die Finanzaufsichtsbehörde noch der Finanzminister haben jedoch eine eindeutige Erklärung abgegeben, dass Bitcoin-Mining, -Trading oder -Investitionen im Land als illegal abgestempelt sind.

Als Finanzminister bezog Jaitley eine feste Position und berichtete dem Parlament, dass er der RBI bereits klare Anweisungen gegeben habe, durch die Missachtung der Kryptowährungen einen Sicherheitsabstand zu wahren. Er hat sogar alle aufgeklärt, dass das Land den Vorschriften für solche virtuellen Währungen hinterherhinkt.

Bereits im Februar 2017 wurde die Finanzminister machte auch mit Bezug auf die Händler und Investoren im Kryptowährungsbereich sehr deutlich, um sich vor ihnen zu schützen und im Falle von Verlusten ist die Regierung in keiner Weise verantwortlich. Man kann jedoch immer noch die virtuellen Währungen integrieren, um Waren und Dienstleistungen zu kaufen oder zu verkaufen, aber alle Transaktionen fallen unter den unregulierten Staat und werden nicht von der Regierung übernommen.

Ist Bitcoin Mining in Indien illegal??

Das Mining von Bitcoins ist im Grunde die Schaffung von Kryptowährungen, und da es sich nicht um einen Prozess der Verwendung der Währung handelt, kann der Schluss gezogen werden, dass Bitcoin-Mining ist in Indien legal.

Akzeptanz der Blockchain-Technologie

Die Blockchain-Technologie wurde vom Finanzminister mit offenen Armen empfangen und machte sehr deutlich, dass die Kryptowährungen im Land keinen Spielraum haben, sondern das Verborgene Blockchain-Technologie kann für Forschungs- und Entwicklungszwecke verwendet werden.

Rechtlicher Status des Bergbaus in wenigen anderen Ländern

  • Auch im Land von Japan, eine ähnliche Haltung gegenüber Kryptowährungen ist bei den Finanzaufsichtsbehörden eines Landes zu beobachten, in dem die Kryptowährung nicht vollständig verboten ist, jedoch nicht als Währung verwendet werden darf.
  • Das vereinigte Staaten von Amerika, die Bitcoins und andere Kryptowährungen werden von der Commodity Futures and Trading Commission als Rohstoffe eingestuft. Es ist legal, Kryptowährungen in die Fiat-Währungen des Landes umzuwandeln.
  • Auf der anderen Seite war China, das Bergbauzentrum der Welt und Indiens alter Nachbar, von den jüngsten sintflutartigen Regenfällen im Land betroffen, die zur Beschlagnahme von Bergbaubetrieben führten.

Genesis Mining wurde im Jahr 2013 gegründet und ist eines der transparentesten Kryptowährungs-Mining-Unternehmen. Es ist auch weltweit bekannt für seine Cloud-Mining-Dienste für Bitcoin, Ethereum und andere wichtige Kryptowährungen.

Kollaboratives vs. individuelles Mining

Kryptowährungs-Mining ist immer noch riskant, wenn man erwägt, ein Abonnement bei einer Cloud-Mining-Firma abzuschließen. Das geringste Risiko ist gegeben, wenn man sich entscheidet, Bitcoins persönlich zu minen, wo die Rigs nach dem Mining von eBay zur Hälfte oder einem Drittel der Preise ausverkauft werden können. Aber Bergbaurentabilität wird bei einem kollaborativen Mining mit einem Cloud-Mining-Pool als höher eingeschätzt als bei einem einzelnen Mining. Es macht also letztendlich die Bequemlichkeit des Benutzers für seine Akzeptanz einer höheren Rentabilität oder eines geringeren Risikos aus.

Haftungsausschluss

Keine der oben aufgeführten Informationen kann von der RBI als rechtlicher Hinweis betrachtet werden. Dies ist nur eine verallgemeinerte Annahme, die sich auf die ursprüngliche Mitteilung der RBI bezieht. Vor jeder Art von Investitionen wird ein kluger Mann immer einen Fachmann für seine Beratung in Betracht ziehen. Daher darf man nicht Opfer der betrügerischen Initial Coin Offerings und anderer Anlageangebote werden, die uns im Kryptowährungssektor angeboten werden. Es erfordert übermäßige Aufmerksamkeit, weil es nicht unter der Kontrolle der Regierung steht und man daher keinen Helpdesk findet, zu dem man zurückkehren kann, wenn ein Verlust eingetreten ist.